Grundriss

Eigentumswohnung kaufen vom Bauträger: Tipps vom Innenarchitekten

Beim Kauf einer Eigentumswohnung vom Bauträger existiert die Wohnung bisher meist nur auf dem Papier. Viele Vorteile liegen auf der Hand. So hat der Käufer in gewissem Maße die Möglichkeit zur Mitsprache bei der Gestaltung der Neubauwohnung. Fehlt jedoch die individuelle Beratung, können Baupläne, die auf dem Papier toll aussahen, im Alltag auf einmal die ein oder andere herbe Enttäuschung mit sich bringen.

Damit der Wohnungskauf auch wirklich eine gelungene Investition wird, sollten Sie daher schon im Vorfeld ein paar Dinge beachten.

 

Frühzeitig den Rat eines Profis einholen

Ganz offen gesprochen: häufig würde ich mir wünschen, meine Kunden hätten mich schon viel früher kontaktiert. Am besten schon, bevor die Kaufentscheidung steht! Die Praxis sieht allerdings oft anders aus. Die Präsentation der Wohnung vom Bauträger sieht Top aus und die Käufer verlassen sich auf Pläne, die auf dem Papier überzeugen. Leider sind diese Pläne jedoch oftmals sehr praxisfern.

 

Schon oft habe ich erlebt, dass junge Leute sich auf die perfekt ausgearbeiteten Pläne von Generalunternehmern verlassen und dabei übersehen, was wirklich ihre eigenen individuellen Wohn-Bedürfnisse sind. Daher mein Tipp: Wenn Sie eine Eigentumswohnung kaufen möchten, scheuen Sie sich nicht, schon in der Entscheidungsphase einen unabhängigen Innenarchitekten zu Rate zu ziehen. Der kann Sie auf die kleinen aber feinen Details aufmerksam machen und gemeinsam mit Ihnen erarbeiten, was wirklich wichtig für Ihren Wohnalltag ist. Er kann Ihnen eine professionelle Beratung im Vorfeld geben und bewerten, was man aus dem Projekt wirklich rausholen kann.

Oder aber, welche angedachten Posten man getrost weglassen kann beziehungsweise günstiger, individueller und eleganter umsetzen kann.

Grundriss-Detail-2

 

Voraus denken

Bei meiner Beratung lasse ich meine Kunden immer in die Zukunft blicken. Wie sehen Sie sich in 5, 10 oder 15 Jahren? Und wie stellen Sie sich Ihren Alltag vor? Reicht die Zahl der Zimmer, auch wenn Nachwuchs dazu kommt? Pläne überzeugen oft durch einen perfekten Schnitt der Wohnung. Aber wie man ja so schön sagt: der Teufel steckt im Detail. Was zum Beispiel ist mit dem Kinderwagen? Gibt es einen sicheren und trockenen Stellplatz? Oder muss er dann täglich mit matschigen Rädern in die Wohnung mitgenommen werden, weil er im Hausflur nicht stehen darf? Wie sieht es mit dem Arbeitsplatz zu Hause aus, wenn auf lange Sicht eine Selbstständigkeit angestrebt wird? Solche Dinge werden bei den leider oft praxisfernen Plänen häufig übersehen. Sehr oft ist übrigens viel zu wenig Platz für Stauraum eingeplant. Wo wird der Staubsauger gelagert, wo die Koffer? Auch die Garderobe für die Gäste fällt in der Regel zu klein aus.

Als Innenarchitekt kann ich Sie in dieser frühen Phase noch auf wichtige Details aufmerksam machen, ohne dass dabei Mehrkosten entstehen. Einfach durch ein logisches Anpassen der Pläne an Ihre ganz persönlichen und individuellen Ansprüche.

 

Belichtung und Himmelsrichtungen

Für die Aufteilung der Wohnung spielen Licht und Himmelsrichtung eine große Rolle. Wie hell ist die Wohnung an nicht sonnigen Tagen? Liegen die Nebenräume Richtung Norden und die Wohnräume gen Süden? Auch da kommt es auf Ihre persönlichen Gewohnheiten an. Wie ist Ihr Tagesablauf, wann sind Sie vorwiegend in der Wohnung und wo ist Ihnen Licht am wichtigsten? Der Bauplan sollte von Ihnen bzw. einem Innenarchitekten auf Ihre eigenen Bedürfnisse angepasst werden! Mehr zum Theme Licht und Beleuchtung finden Sie auch in meinem Beitrag über die Planung von Licht oder über die kreative Lichtgestaltung mit LED.

 

Badezimmer, Work-from-home etc.

Sagt das geplante Badezimmer den tatsächlichen Bedürfnissen zu? Oder hätten Sie doch lieber zwei kleinere Bäder, damit man sich morgens, wenn alles schnell gehen muss, nicht in die Quere kommt? Als Innenarchitekt kann ich Sie gerne beraten und schnell übersehen, ob eine Änderung der Pläne möglich ist.

Grundriss-Detail1

 

Baubeschreibung genau studieren!

Gerade da die Wohnung beim Kauf einer Eigentumswohnung vom Bauträger häufig bisher nur auf dem Papier existiert, ist es besonders wichtig, die Baubeschreibung penibel zu prüfen. Denn in dieser wird festgelegt, welche Leistungen tatsächlich vom Bauträger erbracht werden müssen. Wie sieht es mit dem Energiekonzept aus oder mit dem Schallschutz? Was ist mit der Sanitärausstattung? Was hier nicht schriftlich festgehalten ist, muss der Bauträger in der Regel auch nicht leisten.

Achten sollte man auch auf eine genaue Formulierung! „Hochwertige Fenster“ oder „umweltschonende Materialien“ sagen nicht wirklich etwas aus. Vielmehr sollten hier exakte Produktbeschreibungen zu finden sein, denn Sie möchten ja wissen, was genau sie bekommen.

 

Vertragsunterzeichnung

Änderungen im Vertrag sind so lange möglich, bis der Kaufvertrag notariell unterzeichnet wurde. Um Überraschungen im Preis zu vermeiden, sollte man also vorher auch die Kosten von Sonderwünschen (beispielsweise Wunschfliesen) festlegen und diese mit in den Vertrag aufnehmen lassen.

 

Ich lese gerne Ihre Baubeschreibung durch und helfe Ihnen dabei, den Kauf aus Sicht eines Profis zu beurteilen.

Beim Atelier Minarik können Sie auf Kostensicherheit zählen. Gerne helfen wir Ihnen dabei, durch eine genaue Planung im Vorfeld kostenaufwendige Änderungen im Nachhinein zu vermeiden. Kontaktieren Sie mich doch einfach, sobald Sie ein Objekt näher ins Auge gefasst haben!